Kindernothilfe Österreich. Kindern Zukunft schenken.

Schutz und Zuflucht für Kinder in Chile

La Victoria, eine Siedlung im Süden der Hauptstadt Santiago. Geprägt von Kriminalität, Prostitution, Gewalt und Drogenbanden. Mittendrin ein Ort der Zuflucht: Eine Tagesstätte für Kinder aus der Armensiedlung, wo sie lernen, spielen und unbeschwert Kind sein dürfen. Geben Sie diesen Kindern die Chance auf Bildung, Geborgenheit und eine bessere Zukunft – werden Sie Kinderpat*in!
Mehr anzeigen

Alltag in Chile: Gewalt, Drogen und der tägliche Kampf ums Überleben

Der Kampf gegen die Armut ist in Chile ein Kampf gegen sich selbst. Dort gilt Armut nach wie vor als Selbstverschulden. Die Menschen glauben, selbst für ihre schwierige Lebenssituation verantwortlich zu sein, doch finden sie auch keinen Ausweg aus dieser. Folglich leiden sie häufig unter seelischen Belastungen, Selbstzweifel und einem starken Minderwertigkeitsgefühl, was nicht selten zu hoher Gewalt- und Kriminalitätsbereitschaft führt.

Vor allem Kinder bekommen die Auswirkungen zu spüren: innerfamiliäre Gewalt, Alkohol- und Drogenabhängigkeit, Kinderarbeit. Private Bildungsangebote sind unleistbar, öffentliche Schulen überfüllt und Kinderrechte werden ignoriert oder missachtet. Was einst ein Ort der Hoffnung war, ist heute ein hoffnungsloser Ort für Kinder geworden. 
Mehr anzeigen
Mariola aus Chile in der Schule

Bildung als Ausweg

Mariola wird in La Victoria geboren. Etwas anderes als das Armenviertel kennt sie nicht. Doch es gibt einen Ort, wo sie gern ist und wo sie ihre Zukunft selbst mitgestalten kann. In der Tagesstätte verbringt sie viel Zeit mit Lesen und übt täglich das Schreiben. Dinge, die ihre Mutter nicht gelernt hat, wie die Siebenjährige erzählt.
Selbstbewusst und ehrgeizig zeigt sie sich in der Kindergruppe. 
 
Das war nicht immer so. Die tägliche Konfrontation mit Gewalt und Armut schüchterten Mariola ein. Doch seit sie zur Schule gehen kann, wurde ihr Wissensdurst geweckt und sie ist stolz auf ihr Können. Sie schmiedet bereits Pläne für eine große Zukunft als Lehrerin oder Kinderärztin oder Anwältin für Kinder, denn schließlich hat jedes Kind das Recht auf Bildung, medizinische Versorgung und Gleichheit.
Mehr anzeigen

Kinder haben das Recht auf einen gewaltfreien und kindgerechten Ort

Kinderlachen, eine mit Büchern gefüllte Leseecke, Obst zur freien Entnahme und ein Innenhof als Kinderparadies. Ja, wir befinden uns noch immer in La Victoria. In der Tagesstätte „Nuestra Señora de la Victoria“. Was als kleines ehrenamtliches Projekt in den 70er Jahren begann, wurde – unter anderem mit Unterstützung der Kindernothilfe und der örtlichen Pfarre – zu einem festen Bestandteil und Zufluchtsort in der Armensiedlung. Auch Drogenhändler respektieren diese Einrichtung und meiden den Drogenverkauf und -konsum in der näheren Umgebung.

Mittlerweile kommen über 200 Kinder zwischen 3 und 14 Jahren fast täglich hierher, um zu spielen, zu lernen, ihre Hausaufgaben zu machen und an außerschulischen Aktivitäten wie Museumsbesuche, Sport und Theater teilzunehmen. Neben der Förderung und Betreuung der Kinder ist die Elternarbeit ein wesentlicher Bestandteil des Projekts.

Hinzu kommen Alphabetisierungskurse, Computerkurse und spezielle Workshops für HaitianerInnen, um sie besser in die chilenische Gemeinschaft zu integrieren und vor Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit zu schützen. Da auch etliche haitianische Kinder die Tagesstätte besuchen, möchten wir damit die Kommunikation und Einbeziehung der Eltern fördern. 

Mehr anzeigen

Mit einer Kinderpatenschaft schenken Sie Kindern wie Mariola Schutz und Geborgenheit ab € 31 / Monat!

Ja, ich werde Kinderpat*in:

Mehr anzeigen

Mit einer Spende geben Sie Kindern in Chile eine Chance!

Ja, ich spende:

17 €
Lernmaterial für 3 Kinder
auswählen
35 €
Warme Mahlzeiten für 5 Kinder für ein Monat
auswählen
138 €
Tägliche Mahlzeiten für ein Kind für ein ganzes Jahr
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag

Nachhaltige Entwicklungsziele in unserer Projektarbeit vor Ort

SDG 2

durch täglich warme Mahlzeiten

SDG 3

durch regelmäßige Untersuchungen

SDG 4

durch frühkindliche Förderung und Nachmittagsbetreuung

SDG16

durch Elternarbeit

Sie haben noch eine Frage zu Patenschaft oder Spende?

Lisa Stoiber und Gila Egger von der Paten- und Spenderbetreuung Kindernothilfe Österreich (Quelle: Martin Gröbner)

Lisa Stoiber oder Gila Egger helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: 01/513 93 30

Anfrage an Paten und Spenderservice

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildung für Kinder in Äthiopien

In Nordäthiopien sind ein Leben auf der Straße, Unterernährung und schwere körperliche Arbeit Alltag vieler Kinder. Im Kindernothilfeprojekt bekommen Mädchen und Buben eine Chance auf Bildung und ein besseres Leben.
Mehr erfahren

Schutz für Kinder im Libanon

Im Libanon gehören Unsicherheit, Angst, Lärm, schlechte Hygienestandards, Gewalt und gesellschaftliche Isolation zum bitteren Alltag vieler Mädchen und Buben. In unseren Hilfsprojekten finden sie Zuflucht und Hoffnung.

Mehr erfahren

Ein sicheres Zuhause für Kinder in Haiti

Kinder in Haiti wachsen oft in extremer Armut und ohne ihre Eltern auf. Immer wieder zerstören Naturkatastrophen Millionen von Existenzen. Im Kindernothilfeprojekt helfen wir Kindern aus ihrer Notsituation auszubrechen. 
Mehr erfahren